Neue Masterarbeit im Bereich “Medizinische Anwendung der Mikrowellentechnologie”

20.02.2019

Neue Masterarbeit im Bereich “Medizinische Anwendung der Mikrowellentechnologie”

Die Mikrowellenablation ist ein minimal-invasives Verfahren, um Tumore, speziell in der Leber, Lunge oder Niere, gezielt zu zerstören. Dabei wird ein nadelähnliches Werkzeug mittels bildgebender Verfahren, wie CT oder MRT, genau in den Tumor platziert. Dieser Applikator fungiert als Antenne und strahlt elektromagnetische Energie in das umliegende Gewebe ab, wodurch hohe Temperaturen entstehen, die zu irreversiblen Zellschäden führen. Dieses Verfahren ist ein relativ neuer Ansatz zur Bekämpfung von Tumoren mit einem Durchmesser kleiner 5 cm.

In aktuellen Forschungsfragestellungen untersuchen wir die Effizienz solcher Applikatoren für die Mikrowellenablation. Die Aufgaben während der Masterarbeit sind die Entwicklung neuer Applikatoren und die Durchführung und Auswertung von Applikationsexperimenten mit diesen Applikatoren z.B. die Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Applikator Geometrie und der Größe und Spherizität der Ablationszone. Dies erfolgt zunächst mit der Simulationssoftware CST Mircowave Studio, in der biologische Eigenschaften von Materialen nachgebildet werden können. Zudem bietet das Software Tool die Möglichkeit Elektromagentisch-thermisch gekoppelte Simulationen durchzuführen, wodurch der Ablationsprozess sehr gut nachgebildet werden kann. Nach der simulativen Auswertung, folgt die Herstellung von den untersuchten Applikatoren. Mit den Prototypen können die Simulationen verifiziert werden und die Ergebnisse mit aktuellen, auch kommerziellen erhältlichen Mikrowellenablation Applikatoren verglichen werden.

Das vorgestellte Forschungsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Uniklinik Frankfurt am Main bearbeitet. Dadurch kann während der Bearbeitung der Masterarbeit ein Einblick über die tatsächliche Anwendung der Mikrowellen Ablation im klinischen Umfeld erlangt

Wenn Interesse an der Bearbeitung einer solchen Masterarbeit besteht, bin ich gut per Mail zu erreichen unter:

Further information:

Master Thesis

zur Liste